Über uns

 

 

Unser Club ist über 100 Jahre alt. Als er 1901 in München gegründet wurde, hatten sich seine Mitglieder zur Aufgabe gesetzt, den damals noch kaum bekannten Ski in den bayerischen Bergen einzuführen. Bei den ersten Skirennen waren die ersten Aktiven des "Asem", wie der Club sich bald nannte, häufige und erfolgreiche Teilnehmer und viele Ski-Erstbesteigungen in den Alpen gingen auf ihr Konto.

 

Im Mittelpunkt unserer sportlichen Aktivitäten stehen gemeinsame Skitouren, im Sommer auch Berg- und Klettertouren.

  • Höhepunkt des Clublebens ist die Skitourenwoche Anfang März. Zu ihr treffen sich Mitglieder in einem abgelegenen Ort, der mit liftfreien Bergen und billigem Wein aufwartet.  Krönender Abschluss ist die sogenannte "Fuchsjagd"; wer mitjagen möchte, darf am Abend zuvor eine Rede schwingen. 
  • Gelegentliche Eis- und Lawinenkurse sollen dem vorzeitigen Ableben der Mitglieder und ihrer Freunde entgegenwirken. 
  • Im "Infernorennen" wird von einem Gipfel gestartet und gewonnen hat, wer als erster im Tal ankommt. 
  • Viele Aktivitäten finden auf unserer schönen, alten Berghütte unterhalb des Rosskopfes am Spitzingsee statt, u.a. ein jährliches clubinternes Skirennen.
  • Alle unsere sportlichen Unternehmungen werden auf den monatlichen Treffs geplant, zu denen wir reihum in unsere Wohnungen einladen. 
Skitour

Wer mit uns auf Touren kommen will, muss kein Leistungssportler sein.

Es zählt zu den Essentials des ASCM, dass sportliche Aktivitäten nicht verbissen ausgeführt werden. Auch ohne Leistungswahn hat so mancher von uns schon ein Rennen gewonnen, eine 2000-Höhenmeter-Skitour gemacht oder es im Fels bis zum 6. Grad gebracht. Den leistungs-fixierten Alpinismus überlassen wir aber anderen Vereinen.

Wer Freude hat am Aktivsein und der Faszination der Bergwelt, der findet auch drumherum genug Gelegenheiten, mit Gleichgesinnten Spaß zu haben.

  • Anlässe - ob Sommerfest, Sonnwend, Silvester auf unserer Hütte oder einfach nur, weil die Stimmung gerade danach ist - gibt es genug. 
  • Auch ohne Schnee haben wir unsere Gaudi: bei Radtouren, Tennisturnieren, Floßfahrten, ...

Dabei geht es bei uns recht locker zu: Über Vereinsmeierei hat sich bei uns noch keiner beklagt. Die geselligen Aktivitäten des Clubs sind ohne straffe Organisation. Sie sind neben den sportlichen Unternehmungen das zweite Bindeglied des "Asem". Wer sich bei uns wohlfühlen will, sollte also nicht nur Berge im Kopf haben.

 

Unsere Mitgliederzahlen sind eher klein, man kennt sich untereinander. Auszeichnend ist der generationenübergreifende Charakter aller unserer Unternehmungen, weil man bei uns auch dann noch dabei bleibt, wenn man längst nicht mehr studiert.

Wir sind kein Verein, der als Dienstleistungsbetrieb alpine Ausbildung anbietet. Wer sich aber bei uns einbringen und Leute kennen lernen will, die nicht nur Berge im Kopf haben, ist gerne willkommen.

Wenn Du Lust hast mit uns mal auf Extratour zu gehen oder wissen willst, was bei uns in nächster Zeit so ansteht, dann melde Dich bei

Max Schnurr

info@ascm.de